Inhaltsverzeichnis

  • Sind Identitätsdiebstahl und Datenklau strafbar?
  • Mache ich mich strafbar, wenn ich fremde Zugangsdaten besorge?
  • Ist Stalking durch Identitätsdiebstahl strafbar?
  • Was tun bei Identitätsdiebstahl?
  • Wie erstatte ich Anzeige bei der Polizei bei Identitätsdiebstahl?
  • Muster einer schriftlichen Strafanzeige bei Identitätsdiebstahl per Brief
  • Kann ich bei Identitätsdiebstahl Strafanzeige auch online erstatten?

Sind Identitätsdiebstahl und Datenklau strafbar?

Immer wieder höre ich den Satz „Identitätsdiebstahl ist doch in Deutschland kein Straftatbestand!“. Es mag sein, dass Identitätsdiebstahl kein eigener Straftatbestand ist. Identitätsdiebstahl ist aber trotzdem strafbar und wird von der Polizei verfolgt! An dieser Stelle lohnt es sich zwischen der missbräuchlichen Erhebung und Verwendung der Daten zu differenzieren.

Die unbefugte Erhebung (und Weitergabe) von personenbezogenen Daten ist strafbar, zum einem über den Tatbestand der Datenhehlerei, § 202d Abs. 1 StGB. Die Datenhehlerei ist nicht auf personenbezogene Daten beschränkt, sondern ist auch die elektronische Datenverarbeitung gemünzt (§ 202a Abs. 2 StGB). Strafbar macht sich, wer Daten, die nicht allgemein zugänglich sind und die ein anderer durch eine rechtswidrige Tat erlangt hat, sich oder einem anderen verschafft, einem anderen überlässt, verbreitet oder sonst zugänglich macht, um sich oder einen Dritten zu bereichern oder einen anderen zu schädigen.

Ähnlich, aber auf personenbezogene Daten beschränkt, hat der Gesetzgeber die unbefugte Erhebung und Verarbeitung mit § 42 Abs. 1, 2 BDSG im Nebenstrafrecht geregelt.

Mache ich mich strafbar, wenn ich fremde Zugangsdaten besorge?

Datendiebe, die sich z.B. über geleakte Zugangsdaten und Passwörter zu E-Mail-Konten, Clouds oder Bankkonten verschaffen, um damit in diese Accounts einzusteigen, machen sich gem. § 202a StGB (Ausspähen von Daten) strafbar. Bereits die Vorbereitung einer solchen Tat ist strafbar gem. § 202c Abs. 1 StGB. Ändert er daraufhin die Zugangsdaten, z.B. bei einem gehackten Instagram Konto oder Facebook Konto, um den Geschädigten aus seinem eigenen Konto auszusperren, verwirklicht er den Straftatbestand der Datenveränderung (§ 303a StGB).

Die strafrechtliche Einordnung der unbefugten Verwendung dieser Daten richtet sich ebenfalls nach der Tathandlung. Die Verwendung von personenbezogenen Daten des Geschädigten, um Rechtsgeschäfte einzugehen, z.B. einen E-Mail-Account zu registrieren, begeht einer Fälschung beweiserheblicher Daten bzw. einer Täuschung im Rechtsverkehr bei Datenverarbeitung gem. § 269, § 270 StGB. Verwendet er dazu noch ein Portraitbild des Geschädigten, um z.B. ein Social-Media-Konto anzulegen, macht er sich wegen der Verletzung von Bildrechten strafbar gem. § 33 Kunsturhebergesetz. Handelt der Täter unter der fremden Identität, wird er Betrug (§ 263 StGB) oder Computerbetrug (§ 263a StGB) begehen.

Ist Stalking durch Identitätsdiebstahl strafbar?

Neu ist der Stalking Straftatbestand des § 238 Abs. 1 S. 1 Nr. 3 lit. a) StGB, den der Täter verwirklicht, wenn er den Geschädigten dadurch unbefugt nachstellt, indem er für ihn Waren oder Dienstleistungen bestellt. Beachtenswert ist, dass der Gesetzgeber das Phänomen des Identitätsmissbrauchs hier sehr als Gefährdung wahrgenommen und eigenständig geregelt hat.

Was tun bei Identitätsdiebstahl?

Identitätsdiebstahl kann jedem passieren. Zuerst sollte man Beweise sichern und überprüfen, ob Täter noch Zugriff auf die Daten haben. Erste Hilfe Maßnahmen bei Identitätsdiebstahl finden auch auf unserer Seite. Es sollten Screenshots gemacht werden, wenn damit etwas festgehalten werden kann, z.B. ein Chatverlauf oder ein Angebot eines Betrügers bei EBay Kleinanzeigen. E-Mails oder Telefonnummern sind auch wichtige Beweismittel bei Datenklau und Identitätsdiebstahl. Es ist sehr wichtig, dass man sich aufschreibt was wann passiert ist und mit wem man gesprochen oder geschrieben hat. Wenn man sich sicher ist, dass man nichts bestellt hat oder dass ein Konto gehackt wurde, sollte man auf jeden Fall Anzeige bei der Polizei erstatten.

Wie erstatte ich Anzeige bei der Polizei bei Identitätsdiebstahl?

Rufen Sie bei der Polizeidienststelle an, die für Ihren Ort oder Ihr Stadtviertel räumlich zuständig ist. Sie können auch mit Ihren Beweisen für Identitätsdiebstahl unangemeldet (je nach COVID-Rechtslage) direkt dort hingehen. Sie sagen den Polizeibeamten, dass Sie Strafanzeige erstatten wollen. Dann setzt sich ein Beamter mit Ihnen hin und vernimmt sie als Zeuge. Das Protokoll tippt er am Computer und liest es Ihnen vor. Bitte denken Sie daran, dass Sie Strafantrag wegen aller in Betracht kommenden Delikte stellen. Kreuzen Sie bitte an, dass Sie über den Ausgang des Ermittlungsverfahrens informiert werden wollen. Bitten Sie die Polizei darum, Ihnen eine Bestätigung für Ihre Strafanzeige mitzugeben. Heben Sie dieses Dokument gut auf, weil es sehr wichtig ist!

Muster einer schriftlichen Strafanzeige bei Identitätsdiebstahl per Brief:

[Ihre Absender-Postadresse]

[Adresse der zuständigen Polizeidienststelle]

[Ort, Datum]

Strafanzeige

wegen Verdacht des Betrugs oderComputerbetrugs

gegen Unbekannt

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist _________________________, wohnhaft in ______________________________ ,

geboren am _______________ in ___________________ . Ich habe eine ___________ Staatsangehörigkeit.

Ich erlaube mir, Ihnen folgenden Sachverhalt zur Kenntnis zu bringen:

[Hier schreiben Sie, was wann passiert ist]

[Beispieltext: Am 28.06.2021 bestellte eine unbekannte Person unter Verwendung meines Namens, meiner E-Mail-Adresse und einer mir unbekannten Lieferadresse (Claudia Mustermann, Breslauer Str. 22a, 27755 Delmenhorst) eine Ware zum Zahlbetrag in Höhe von 1.195,34 € ohne dazu berechtigt zu sein. Die Zahlung wurde über ein „Gastkonto“ unter meinem Namen bei PayPal durchgeführt. Ich habe ein PayPal Konto unter der oben genannten E-Mail-Adresse. Daher hat wohl PayPal die Zahlung mir zugeordnet und mein mit PayPal verbundenes Bankkonto belastet, obwohl ich nichts bestellt habe. Ich habe der Lastschrift widersprochen, da sie unberechtigt ist. PayPal kündigte nun die Beitreibung der Forderung an.]  

Bitte nehmen Sie die Ermittlungen auf.

Ich stelle Strafantrag wegen aller in Betracht kommenden Delikte.

Bitte teilen Sie mir bald das Aktenzeichen des Verfahrens mit.

Es wird auch um Mitteilung über den Ausgang des Verfahrens gebeten.

Mit freundlichen Grüßen

[Ihr Name]

Anlage: z.B. Screenshots, Rechnungen, Inkasso-Briefe usw.

Kann ich bei Identitätsdiebstahl Strafanzeige auch online erstatten?

Leider ist die Erstattung einer Strafanzeige online nicht bei allen Straftaten möglich. Sie finden diese Informationen auf den Internetseiten der Landespolizei für Ihr Bundesland. Wichtig: Im Notfall wählen Sie bitte die 110!

In Bayern ist z.B. die Onlinewache nur für ganz bestimmte Delikte zuständig. Das bedeutet, dass Sie in Bayern weiterhin entweder selbst zur Polizeidienststelle gehen müssen. Alternativ können wir für Sie bundesweit Strafanzeige erstatten und Sie beraten, wie Sie am besten Anzeige erstatten, um der Polizei die richtigen Ermittlungsansätze zu liefern. Sprechen Sie uns an – wir sind für Sie da 🙂

Das könnte Sie auch interessieren
Haben Sie schon einmal Geld auf ein falsches Konto überwiesen, weil Sie betrogen wurden? Derzeit kommt derzeit leider das sehr oft vor. Vor allem Auto [...]
Weiterlesen
Wir beraten derzeit sehr viele Opfer, die auf die sog. Europol  Betrugsmasche oder Europol Anruf ID Masche hereingefallen sind. Bei der Bundesnetzagen [...]
Weiterlesen
Wie geht der Betrug beim Online Banking Login über Phishing Websites? Sehr viele unserer Mandanten haben ihre Bank (Sparkasse, Kreissparkasse, Hypover [...]
Weiterlesen
Die SCHUFA Holding AG bietet diverse Dienstleistungen, die gerade von vielen für Opfer von Identitätsdiebstahl und Datenklau empfohlen werden. SchufaP [...]
Weiterlesen